SV Neufraunhofen

Zweite gewinnt Topspiel in Altenkirchen mit 4:1

Im letzten Spiel vor der Winterpause hat die zweite Mannschaft des SVN ein Ausrufezeichen gesetzt und den Anschluss an die Spitzenplätze der A-Klasse-Vilsbiburg gewahrt. Mit 4:1 setzte sich die Winterer-Elf beim Absteiger DJK Altenkirchen durch und hat überwintert deshalb auf einem guten dritten Tabellenplatz.

Auf dem schmalen Altenkirchner Platz zeigte der SVN II von Anfang an den größeren Siegeswillen und ging in der neunten Minute durch Michael Huber in Führung. Seine Flanke unterschätzte der Altenkirchner Keeper und der Ball landete im Netz. Mit Selbstvertrauen im Rücken wollte man den zweiten Treffer erzielen, kassierte in der 19.Minute aber den Ausgleich. Einen Querpass konnte Fabian Bauernschmid vor dem Stürmer nur noch ins eigene Tor grätschen. Die Elf um Kapitän Tobias Schratzenstaller schüttelte sich kurz und ging mit einer tollen Kombination über Christian Unterreithmeier und Simon Eglhuber in Führung. Dennis Kurz vollende ins lange Eck (33.).

Nach der Pause drückte die Heimelf erneut auf den Ausgleich, verpasste es jedoch ihre Gelegenheiten zu nutzen. Auf der anderen Seite leitete Stefan Huber einen Angriff ein. Schratzenstaller fand die Lücke und Dennis Kurz vollstreckte erneut eiskalt zum 3:1 (65.). Der SVN jetzt obenauf und nur zwei Minuten später mit dem vierten Treffer. Simon Eglhuber legte uneigennützig quer zum freistehenden Unterreithmeier. Anschließend hätte man das Ergebnis durch einige gute Chancen sogar noch höher schrauben können. In der 79.Minute musste dann Anton Fußeder nach einem rüden Foulspiel mit Glattrot vom Platz und das Spiel trudelte zu Gunsten des SVN aus.

Die dritte Mannschaft musste nach früher Führung eine herbe 6:2-Niederlage einstecken. Die Tore erzielten Leon Landersdorfer und Tobias Riedi.

Scroll to Top