SV Neufraunhofen

Simon Eglhuber erzielte den einzigen SVN-Treffer bei der deutlichen Niederlage in Auloh. – Foto: Alfred Brumbauer

SVN II unterliegt Landshut-Auloh zum Auftakt deutlich

Der Auftakt beim SV Neufraunhofen II ist gehörig in die Hose gegangen. Am 1.Spieltag der A-Klasse Landshut unterlag die zweite Mannschaft der Vilstaler dem TSV Landshut-Auloh mit 1:6.

Von Beginn an zeigten sich die Landshuter spielerisch stark und gaben den Ton an. Für den Führungstreffer sorgte allerdings ein Standard von Matthias Lieb, der über Sebastian Wolker zum 1:0 ins Netz ging (11.). Zehn Minuten später konterte Auloh zum zweiten Treffer. Nach einer SVN-Ecke schickte Wolker Patrick Maurer auf die Reise. Dieser ging am Torhüter vorbei und vollstreckte zum 2:0 (21.). Die Gäste gaben sich aber nicht auf, mussten in der 35.Minute aber eine Hiobsbotschaft hinnehmen. Christian Heindl verletzte sich schwer am Knie und musste mit Verdacht auf Kreuzbandriss ins Krankenhaus. Trotzdem rappelte sich die Winterer-Elf auf und schoss zwei Minuten später den Anschlusstreffer zum 1:2 durch Simon Eglhuber. Bis zur Pause bot sich noch die ein oder andere Ausgleichsmöglichkeit, aber es blieb beim 2:1 für den TSV.

Nach der Pause schockte Auloh die SVN-Kicker bereits nach zwei Minuten. Matthias Lieb verwandelte eine direkte Ecke (47.). Auf der Gegenseite hatte Tobias Schratzenstaller die erneute Anschlussmöglichkeit, verzog aber freistehend. Die Heimelf war an diesem Tag einfach konsequenter vor dem Gehäuse, was die Tore zum 4:1 durch Sebastian Wolker (55.), 5:1 durch Christoph Lieb (63.) und 6:1 durch Christoph Hoin (78.) deutlich machten. Denn auch dem SVN bot sich noch die ein oder andere Chance, die an diesem gebrauchten Tag aber nicht zum Erfolg führen sollte.

Auch die dritte Mannschaft des SV Neufraunhofen war an diesem Tag nicht erfolgreich. Gegen die Auloher Reserve musste sich der SVN III mit 1:3 geschlagen geben.

Scroll to Top