SV Neufraunhofen

Leon Landersdorfer brachte den SVN II in der 30.Minute in Führung. – Foto: Alfred Brumbauer

SVN II bringt sich gegen 09 um den Sieg

Simon Eglhuber und Leon Landersdorfer schießen SVN zur 2:0-Führung

Die Siegesserie der zweiten Mannschaft des SV Neufraunhofen wurde von den Eisenbahnern des ETSV Landshut 09 gestoppt. Nach drei Siegen in Folge teilten sich die beiden A-Klassen-Teams im Waldstadion Neufraunhofen die Punkte.

Die Elf von Horst Winterer kam besser in die Partie und ging deshalb in der 36.Minute auch verdient in Front. Stefan Haas bediente Leon Landersdorfer mustergültig und dieser vollstreckte vor dem Torhüter eiskalt zum 1:0. Sechs Minuten später legte der SVN nach. Einen Abschluss von Dennis Kurz konnte der Keeper nur klatschen lassen und Simon Eglhuber war per Kopf zur Stelle (36.). Der Anschlusstreffer für den ehemaligen Landesligisten resultierte aus einem individuellen Fehler der Hausherren. Nach einem Ballverlust an der eigenen Eckfahne Kevin Kille plötzlich am Sechzehner frei und nagelte das Leder zum 1:2 in die Maschen (42.).

Im zweiten Durchgang versuchten Schratzenstaller, Huber & Co. die Führung auszubauen, kamen aber nicht zwingend vor das Tor, was in der 70.Minute bestraft wurde. Cene Halilaj kam aus gut 30 Metern ohne echte Bedrängnis zum Abschluss und sein Schuss senkte sich traumhaft unter die Latte zum 2:2. Trotzdem blieben die Schwarz-Weißen das spielbestimmende Team. Ein Tor sollte dem SVN aber nicht mehr gelingen, weshalb man im Lager der Vilstaler eher von zwei verlorenen Punkten spricht.

Scroll to Top