SV Neufraunhofen

Eine intensive Doppeleinheit absolvierte der SVN am Freitag mit einer HiIT-Einheit und anschließendem Fußballtraining.

SV Neufraunhofen testet zweimal

Kicker sind intensiv in die Vorbereitung gestartet - Heimrechttausch mit Neuhausen

Kreisligist SV Neufraunhofen ist seit gut einer Woche wieder zurück auf dem Rasen und hat mit der Vorbereitung auf die Rückrunde 2022 begonnen. Bei vier knackigen Einheiten in sieben Tagen kamen die Kicker ordentlich ins Schwitzen.

„Wir haben in der ersten Woche trotz der Windverhältnisse ordentlich Gas gegeben. Vor allem die Doppeleinheit am Freitag haben die Jungs super durchgezogen“, spricht Trainer Alexander Auhagen das HiIT-Training (Hoch-intensitäts Intervall Training) mit Fitnesstrainerin Ada aus Erding an. Nach einer Stunde Training folgte noch eine halbe Stunde mit Stabilisierungs- und Beweglichkeitsübungen, ehe es nochmal für eineinhalb Stunden auf den Platz ging. „Das Wochenende war anschließend bewusst frei, da die Regeneration bis zum Dienstagstraining schon notwendig war“, schmunzelt der 36-Jährige.

Bevor es nun ab Aschermittwoch ins fünftägige Trainingslager nach Regensburg geht, steht für die Schwarz-Weißen erneut ein intensiver Wochenendanfang auf dem Plan. Am heutigen Donnerstag testen die Vilstaler um 19 Uhr gegen Kreisklassist SV Neuhausen im Neufraunhofner Waldstadion. Am Freitagabend steht dann erneut HiIT-Training auf dem Programm und am Samstag duellieren sich Kratzer, Brenninger & Co. ab 14 Uhr mit der BSG Taufkirchen auf dem Kunstrasenplatz in St. Wolfgang. Die zweite hat einen Tag Pause und trifft erst am Sonntag um 14 Uhr in Neufraunhofen auf die DJK-TSV Ast. Das Spiel der dritten Mannschaft wurde abgesagt.

„Am Donnerstag werden wir aufgrund der Belastungssteuerung eine gemischte Mannschaft ins Rennen schicken und hochbelasteten Spielern eine Pause gönnen. Am Wochenende teilen wir dann erstmals die Kader auf“, gibt Auhagen einen kleinen Einblick in den Ablauf.

Scroll to Top