SV Neufraunhofen

Michael Gerauer erzielte zwei Treffer und konnte weitere drei Mal mit seinem Team jubeln. – Foto: Alfred Brumbauer.

Neufraunhofen gewinnt gegen Sallach deutlich

SVN fehlt noch ein Punkt zur Meisterschaft - Tore: Gerauer (2x), Treimer, Bauernschmid, Landersdorfer

Der SV Neufraunhofen hat sein letztes Heimspiel gegen den SV Sallach deutlich mit 5:0 (3:0) gewonnen und ist weiterhin Spitzenreiter der Kreisliga Donau/Laaber. Am letzten Spieltag kann die Elf von Trainer Alexander Auhagen beim TSV Tiefenbach mit einem Punktgewinn den Titel klar machen.

Der SVN legte gegen ersatzgeschwächte Sallacher einen Blitzstart hin. Nach drei Minuten fand Routinier Tobias Rückauf mit einem präzisen Diagonalball den Kopf von Michael Gerauer, der die Kugel über den Keeper zur Führung hob. Die Heimelf versuchte anschließend nachzulegen. Nach zehn Minuten scheiterte Stefan Brenninger an einer bärenstarken Fußabwehr von Torhüter Ludwig Räuschl. Nach 18 Minuten fiel der zweite Treffer aber dann doch. Tobias Bauernschmid wurde im Sechzehner von den Beinen geholt und Daniel Treimer verwandelte den fälligen Elfmeter souverän zum 2:0. Anschließend musste Abwehrchef Rückauf verletzungsbedingt ausgewechselt werden, was der Spielfreude der Neufraunhofner keinen Abbruch tat. In der 34.Minute schlenzte Brenninger den Ball noch knapp am Winkel vorbei, ehe Bauernschmid zwei Minuten später den dritten Heimtreffer erzielte. Nach einem Steckpass von Michael Koller blieb er vor dem Schlussmann eiskalt (36.). Der SV Sallach bis dahin ohne nennenswerte Gelegenheit, hatte vor der Pause die dicke Gelegenheit zum Anschluss. Nach einem Aufbaufehler des SVN setzte Andreas Herreiner zum Solo an und wurde aber in letzter Sekunde von einer Klasse-Grätsche von Roman Kratzer ausgebremst (44.).

Auch im zweiten Durchgang blieben die Hausherren die aktivere Mannschaft, verpassten es aber frühzeitig für den vierten Treffer zu sorgen. Der an diesem Tag glücklose Stefan Brenninger scheiterte nach zehn Minuten erneut allein vor dem Gästeschlussmann. Anschließend hätten auch Tobias Bauernschmid sowie Daniel Treimer das 4:0 machen müssen. Beide zielten aus bester Position jedoch drüber. Zehn Minuten vor dem Ende war es dann aber soweit. Gerauer fand den eingewechselten Julian Landersdorfer, der trocken einnetzte (79.). Den 5:0-Schlusspunkt setzte Michael Gerauer per Kopf, als er einen Freistoß von Treimer aus sieben Metern einnickte (84.).

Mit dem 5:0-Kantersieg und dem gleichzeitigen 1:1-Remis von Verfolger TV Schierling, rangiert der SV Neufraunhofen nun mit drei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Mit einem Punktgewinn am letzten Spieltag können die Schwarz-Weißen nun die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga klar machen.

SVN: Huber (TW) – Aigner Josef, Kratzer Roman, Rückauf (19. Manhart), Dachs, Aigner Johannes, Treimer, Brenninger Stefan (77. Kurz), Gerauer, Bauernschmid (71. Eglhuber), Koller (66. Landersdorfer). Trainer: Auhagen.
Tore: 1:0 Michael Gerauer (3.), 2:0 Daniel Treimer (18. Foulelfmeter), 3:0 Tobias Bauernschmid (36.), 4:0 Julian Landersdorfer (79.), 5:0 Michael Gerauer (84.).
Zuschauer: 120
Schiedsrichter: Robert Schulz (Regen).

Scroll to Top