Neuf­raun­ho­fen will Aus­wärts­bi­lanz auf­bes­sern

Zwei­te und Drit­te gas­tie­ren bei der SG Ger­zen/Aham - Damen bei Frau­en­bi­burg II

rueckauf.png

Fehlt am Sonntag in beim Auswärtsspiel in Buch: Abwehrroutinier Tobias Rückauf.

Nach zwei Heimspielen in Folge steht für Donau-Laaber Kreisligist SV Neufraunhofen wieder ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Um 15 Uhr gastiert die Mannschaft von Trainer Alexander Auhagen am Sonntag beim SV Buch am Erlbach.

Zuhause hui, auswärts pfui – so kann man den bisherigen Saisonverlauf des SV Neufraunhofen beschreiben. Nach sieben Spieltagen rangiert Schwarz-Weiß in der Tabelle auf dem zweiten Platz und konnte bisher alle vier Spiele im heimischen Waldstadion gewinnen. Auf fremden Platz tat sich der SVN dagegen deutlich schwerer. Einer Niederlage in Kirchdorf, folgte zwar ein deutlicher Sieg in Sandharlanden, doch auch beim Unentschieden in Hohenthann kam der Motor ein wenig ins Stocken.

Von einer Auswärtsschwäche will man im Lager der Vilstaler aber nichts wissen. „In den Trainingseinheiten unter der Woche waren die Jungs richtig gallig und haben enorm Gas gegeben. Wenn wir diese Leistung am Sonntag auf den Platz bekommen bin ich sehr optimistisch“, ist Coach Auhagen positiv gestimmt.

Der SC Buch am Erlbach hat in seinem dritten Kreisligajahr als Saisonziel den Klassenerhalt ausgegeben. Die ersten drei Spiele verlor das Team von Spielertrainer Andreas Buchberger allesamt und auch gegen die direkten Konkurrenten Sandharlanden und Ettenkofen kam man nicht über ein Unentschieden hinaus. Unterschätzen werden Huber, Gerauer & Co. den SCB aber keinesfalls, denn mit dem TV Schierling konnte Buch bereits eine Spitzenmannschaft beim einzigen Saisonsieg mit 2:1 in die Knie zwingen.

Personell fehlt dem SVN am Wochenende neben Leon Landersdorfer auch Abwehrroutinier Tobias Rückauf (beide Urlaub). Aktuell ist auch Florian Schoene (Achillessehne) noch keine Option und bei Korbinian Egert sowie Stefan Brenninger wird das Abschlusstraining entscheiden. Tobias Brenninger steht dagegen nach überstandenem Muskelfaserriss wohl wieder zur Verfügung.