Neuf­raun­ho­fen emp­fängt Et­ten­ko­fen zum ers­ten Heim­spiel

Zwei­te Mann­schaft nach Auf­takt­sieg gegen Frau­en­bi­burg

Nach der bitteren Auftaktniederlage in Kirchdorf empfängt Kreisligist SV Neufraunhofen am Sonntagnachmittag den SV Ettenkofen. Anpfiff zum ersten Heimspiel der Saison ist um 16:00 Uhr im Neufraunhofener Waldstadion.

Es hätte im Auswärtsspiel beim SC Kirchdorf nicht unglücklicher laufen können. Nach einer dominanten ersten Halbzeit, in der vor allem die mangelnde Chancenverwertung dem SVN zum Verhängnis wurde, ermöglichten individuelle Fehler den Kirchdorfer Sieg. Im Heimspiel gegen Ettenkofen erwartet Trainer Alexander Auhagen deshalb vor allem mehr Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor.

Dabei plagen den SVN-Coach Personalsorgen auf den offensiven Schlüsselpositionen. Stefan Brenninger, Top-Scorer in der Vorbereitung, musste schon am Sonntag wegen Rückenproblemen passen, Florian Schöne konnte unter der Woche aufgrund von Problemen an der Achillessehne nur eingeschränkt trainieren und Tobias Brenninger (Oberschenkel) fällt nach einer Zerrung weiter aus.

Die Gäste aus Ettenkofen starteten ihrerseits mit einem 2:0-Sieg über Aufsteiger Hohenthann im Eröffnungspiel der Kreisliga  und fahren deshalb mit gehörig Selbstvertrauen nach Neufraunhofen. Ein Auge sollten die Schwarz-Weißen dabei auf Spielertrainer und Ex-Landesligakicker Cornelius Grauschopf haben, der im SVE-Spiel die Fäden zieht.