Gegen Sal­lach gleich wie­der zu­rück in die Er­folgs­spur

Zwei­te beim Rü­ck­run­den­start zu­hau­se - Damen emp­fan­gen Rei­chen­berg

1200x675_17.png

Tobias Brenninger könnte für seinen verletzten Bruder Stefan ins Team kommen. Foto: Alfred Brumbauer.

Erstaunlich gut konnten alle beteiligten beim SV Neufraunhofen die Derbyniederlage gegen den TSV Velden wegstecken. Nicht zuletzt, weil die direkten Konkurrenten aus Walkertshofen und Kirchdorf ebenfalls eine Nullrunde drehten und der SVN so weiter an der Tabellenspitze steht. Gegen den SV Sallach am kommenden Sonntag um 15 Uhr sollen für das Team von Alexander Auhagen aber wieder drei Punkte her.

„Gegen Velden sind wir nicht in unser gewohntes Spiel gekommen und standen am Ende ohne Punkte da. Wir haben die Gründe dafür analysiert und wollen nun am Sonntag in Sallach bestehen“, resümiert Trainer Auhagen das letzte Spiel. Beim Tabellenneunten wartet auf den SVN nun erneut eine schwierige Aufgabe.

Der SV Sallach geht in seine dritte Kreisliga-Saison und hat vor der Saison den Klassenerhalt ausgegeben. Dabei mithelfen soll Keeper und Top-Transfer Ludwig Räuschl, der im Jahr zuvor noch das Tor des Bayernligisten SV Donaustauf hütete. Auch Spielertrainer Ahmet Mula und Angreifer Markus Biersack, die seit 2019 beim SVS auflaufen, haben bereits höherklassige Erfahrung gesammelt (u.a. TV Geiselhöring).

Viele Tore sind bei den Spielen der Sallacher meistens aber nicht zu erwarten, denn mit 15 Gegentreffern gehört man zu den besseren Defensiv-, aber mit 13 erzielten Toren auch zu den schwächsten Offensivreihen. „Sallach ist vor allem zuhause unangenehm zu bespielen und wird uns mit einer kompakten Spielweise entgegentreten“, erwartet Auhagen ein Geduldsspiel für sein Team.

Personell fehlt dem SV Neufraunhofen am Sonntag neben Tobias Bauernschmid (Urlaub) auch Stefan Brenninger, der sich im letzten Spiel eine Schulterverletzung zugezogen hat und einige Wochen ausfallen wird. Einen finalen Kader wird der SVN-Coach erst nach dem Abschlusstraining benennen können, da auch hinter ein paar angeschlagenen Spielern noch ein Fragezeichen steht.

Zum Auswärtsspiel wird ein Bus eingesetzt. Abfahrt um ca. 12:00 Uhr am Vereinsheim.

Zweite hat beim Rückrundenauftakt Niederviehbach zu Gast

Für die Mannschaft von Coach Horst Winterer beginnt am zweiten Oktoberwochenende bereits die Rückrunde der A-Klasse. Nachdem mann am letzten Spieltag gegen den Tabellenführer Frontenhausen eine mehr als bittere Last-Minute-Niederlage einstecken musste, möchten Schratzenstaller, Huber & Co. gegen den Tabellenvorletzten ordentlich in die Rückrunde starten. Das Hinspiel gewann Schwarz-Weiß mit 3:1 durch Tore von Fabian Bauernschmid, Johannes Manhart und Michael Huber. Anpfiff ist um 14 Uhr - davor spielt die Dritte um 12 Uhr.

Damen wollen gegen Reichenberg erste Punkte

Das nächste Heimspiel bestreitet die Damenmannschaft des SV Neufraunhofen am kommenden Samstag um 17.00 gegen die DJK SF Reichenberg. Die Gäste stehen mit 6 Punkten aus drei Spielen auf Platz 4 und haben aktuell die beste Abwehr der Liga. Neufraunhofen ist mit Tabellenplatz 9 demnach klarer Außenseiter. Wieder mit im Kader ist Elisabeth Heilmeier nach einer Babypause. Gina Markwica fällt dagegen mit einer Oberschenkelzerrung aus.