SVN ver­patzt Ge­ne­ral­pro­be zu­hau­se

Star­ker Auf­tritt der Zwei­ten im letz­ten Test­spiel

SV Neufraunhofen - SV Walpertskirchen   1:0 (0:0)

Der SV Neufraunhofen hat am Sonntag, eine Woche vor dem Kreisliga-Start, die Generalprobe verpatzt. Gegen den oberbayerischen Kreisligaaufsteiger SV Walpertskirchen musste sich die Auhagen-Elf im heimischen Waldstadion mit 1:0 (0:0) geschlagen geben.

Im Spiel übernahmen die Hausherren von Anfang an die Spielkontrolle. Die besseren Chancen hatte aber der SVW, der immer wieder von leichtsinnigen Abspielfehlern der Neufraunhofener profitierte. So hatte Stefan Hannebauer die frühe Gästeführung auf dem Fuß, scheiterte aber an Keeper und Neu-Kapitän Thomas Huber. Nach einer halben Stunde hätte Walpertskirchen aber führen müssen. Nach einem Querpass stand Sebastian Schönberger allein vor dem Tor, wurde aber durch eine tolle Grätsche von Michael Gerauer am sicheren Tor gehindert. Gerauer verletzte sich aber bei dieser Aktion und musste ausgewechselt werden. Die Hausherren hatten im ersten Durchgang dagegen nur wenige Chancen. Michael Koller scheiterte nach einem Freistoß an Keeper Thomas Pfanzelt und der umtriebige Stefan Brenninger schoss aus aussichtsreicher Position drüber.
Nach der Pause wurde der SVN kalt erwischt. Durch einen langen Ball wurde die ausgetauschte Viererkette überspielt und Christian Käser blieb allein vor dem Torhüter eiskalt (47.) Auf der Gegenseite fehlte der bemühten aber glücklosen Heimelf diese Kaltschnäuzigkeit. Erst verpasste Koller nach einem katastrophalen Abwehrfehler den Ausgleich, ehe auch Brenninger aus kurzer Distanz am sehr stark aufgelegten Gästekeeper Pfanzelt scheiterte. Am Ende blieb es beim verdienten 1:0 für Walpertskirchen, die ihrerseits noch die ein- oder andere Konterchance liegen ließen.

Der neue SVN-Trainer Alexander Auhagen zeigte sich aber trotz der Niederlage nicht unzufrieden: „Wir haben heute gegen einen starken Gegner mit 1:0 verloren, obwohl wir mehr Spielanteile hatten. Wir werden als Absteiger auch in der Liga das Spiel machen müssen. Dazu müssen wir das Spiel im letzten Drittel aber noch besser auflösen und vor allem die individuellen Fehler abstellen.“

Für den SV Neufraunhofen heißt es jetzt in dieser Woche nochmal alle Kräfte bündeln um für den Kreisliga-Start am Sonntag, 25.07. (14:00 Uhr) beim SC Kirchdorf gerüstet zu sein.

 

SV Neufraunhofen II - SV Walpertskirchen II   4:0 (1:0)

Die zweite Mannschaft des SV Neufraunhofen hat ihr letztes Testspiel erfolgreich gestalten können. Gegen einen passablen Gegner SV Walpertskirchen II fuhr die Mannschaft von Trainer Horst Winterer einen klaren 4:0-Sieg ein und ist für den A-Klassen-Auftakt kommende Woche gerüstet.

Die frühe Führung erzielte Youngster Christian Heindl. Nach einem langen Ball von Roman Kratzer war Heindl allein durchgebrochen und musste nur noch zur Führung einschieben (8.). Anschließend verpasste es der SVN II das Ergebnis schon vor der Pause in die Höhe zu schrauben. Kapitän Tobias Schratzenstaller zielte ebenso wie Michael Huber aus bester Position über den Kasten.
Auch im zweiten Durchgang blieben die Hausherren spielbestimmend. Es dauerte aber bis zur 72.Minute bis das zweite Tor fiel. Stefan Huber bediente nach einer Ecke Lukas Schwaiger, dessen abgefälschter Schuss den Weg ins Tor fand. Drei Minuten später erhöhte Dennis Kurz auf 3:0. Nach einem Fehlpass des SVW II umspielten Stefan Huber und Kurz die Abwehr und letzterer wuchtete den Ball anschließend unter die Latte. Den Schlusspunkt setzte dann erneut Kurz. Durch Simon Eglhuber ins Szene gesetzt konnte er aus zehn Metern zum 4:0-Endstand einnetzen.

Kommenden Sonntag, 25.07. (15:00) startet die zweite Mannschaft des SV Neufraunhofen in die A-Klassen-Saison. Beim TSV Niederviehbach findet für den letztjährigen Tabellenzweiten die erste Standortbestimmung statt.