Quo­ti­en­ten­re­ge­lung: So steht es um den SVN

Sai­sonab­bruch be­schlos­sen - Ab­stim­mung ent­schei­det über die Wer­tung

image.png

Seit 27. November 2020 ruht der Ball nun beim SV Neufraunhofen. An jenem Dienstag fand das letzte Training auf dem Gelände des SVN statt und seitdem ist sportlich nichts mehr passiert. Die Corona-Pandemie hat den Fußballsportbetrieb an der Wambacher Straße eingefroren und bis heute nicht wieder aufgetaut.

Dabei ist mittlerweile ein kleiner Hoffnungsschimmer in Sicht. Die Inzidenzwerte sinken Deutschlandweit, die Impfungen schreiten voran und der Stufenplan zur Öffnung des öffentlichen Lebens wird angewandt. Die kleinsten bis 14 Jahre dürfen bereits wieder ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen und so haben auch die Fußballerinnen und Fußballer die leise Hoffnung, bald wieder auf den Platz zurückkehren zu dürfen.

Zuerst muss aber noch die alte, verlängerte Saison 2019/2021 abgeschlossen werden. Der Saisonabbruch in Bayern ist dabei bereits beschlossene Sache. Die Saison wird auf jeden Fall gewertet und der Paragraph §93 der Spielordnung des Bayerischen Fußballverbands angewandt. Dabei werden die Tabellenpositionen über die Quotientenregelung (Punkte geteilt durch Spiele, Anm.d.Red.) bestimmt. Nur ob es am Ende auch Absteiger geben wird und wie viele Mannschaften pro Liga aufsteigen ist noch unklar.

Entscheiden werden das die rund 3600 Sportvereine in ganz Bayern. Über die „virtuelle Wahlurne“ können die Vereine zwischen zwei Modellen wählen und den Saisonausgang bestimmen.

Modell 1: In jeder Liga steigt nur der Tabellenführer auf und die direkten Absteiger ab. Die Releganten verbleiben in der jeweiligen Liga.

Modell 2: In jeder Liga steigt neben Tabellenführer auch die Mannschaft auf dem Aufstiegsrelegationsplatz auf. Es gibt keine Absteiger.

In einer virtuellen Infoveranstaltung wurde den Vereinen jedes Modell ausführlich vorgestellt und auch über die Konsequenzen erläutert. Bis zum Dienstag, 18. Mai läuft nun die Abstimmung bei der jeder Verein in Bayern eine gültige Stimme besitzt.

Folgende Auswirkungen hätten die Modelle auf die Mannschaften des SV Neufraunhofen:

1.Mannschaft (Quotient 0,952)
Modell 1:       Verpasst Relegationsplatz 14 um 0,002 hinter TSV Abensberg (Q. 0,954) und steigt in die Kreisliga ab.
Modell 2:       Klassenerhalt Bezirksliga, da keine Absteiger.

2.Mannschaft (Quotient 2,18)
Modell 1:       Verpasst Platz 1 und Aufstieg um 0,05 hinter SpVgg Loiching (Q. 2,23).
Modell 2:       Steigt als Relegant auf Platz zwei direkt in die Kreisklasse auf.

Damen (Quotient 2,00)
Keine Auswirkungen. Abschluss auf Tabellenplatz vier.