Der­by­wo­che Teil 2: SVN in Vils­bi­burg ge­for­dert

Kol­ler, Gerau­er & Co. wol­len und müs­sen sich stei­gern

vibsvn.jpg

Ist angeschlagen, weshalb über seinen Einsatz kurzfristig entschieden wird: Außenspieler Stefan Brenninger. Foto: Maier

Der SV Neufraunhofen hat sich den Start in den Liga-Pokal ein wenig anders vorgestellt. Beim mageren 1:1 in Velden hatte sich die Hampe-Elf deutlich mehr vorgenommen. Bereits am Donnerstag um 19:00 Uhr haben die Schwarz-Weißen aber die Möglichkeit sich im Spiel beim TSV Vilsbiburg zu steigern.

 

Blickte man am Samstag in die Gesichter der Neufraunhofener Fußballer, dachte man das Derby gegen Velden wurde verloren. Mit dem Unentschieden erhielten die Schwarz-Weißen nach der bärenstarken Vorbereitung einen herben Dämpfer und müssen sich definitiv steigern, um das große Ziel Klassenerhalt. in der Liga zu erreichen. Die nächste Gelegenheit dazu hat man bereits am Donnerstag in Vilsbiburg. Dort steht der zweite Spieltag im neugeschaffenen Pokal an, welches erneut ein Vilstalderby ist.

 

Der TSV Vilsbiburg hat sein Auftaktspiel mit 0:3 in Niederaichbach relativ deutlich verloren. Obwohl man sich dort in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe begegnete, führten zwei schnelle Gegentore zur am Ende klaren Niederlage. Der Mannschaft von Michael Selbitschka brach in der Corona-Pause das zentrale Offensivduo Klaus-Peter Schiller und Betim Nikqi (beide SSV Weng) weg, was für den TSV nur schwer zu kompensieren sein dürfte. Das zeigte bereits die Vorbereitung in der man drei Niederlagen kassierte und nur einmal Remis spielen konnte. Auch das Duell gegen Neufraunhofen steht unter einem schlechten Stern, fehlen mit Torhüter Philipp Preis und Benedikt Worschech (beide verletzt) sowie Maxi Huber (Urlaub) und Marco Grüneis (Arbeit) absolute Leistungsträger der neu formierten Mannschaft.

 

Auch beim SVN stehen einige Spieler nicht zur Verfügung. Tobias Brenninger fehlt mit einer Oberschenkelverletzung ebenso wie der beruflich verhinderte Tobias Bauerschmid. Ob es bei den angeschlagenen Stefan Brenninger und Tobias Rückauf zu einem Einsatz reicht, wird sich kurzfristig zeigen.

 

Kader SVN:

Thomas Huber (TW), Franke (TW), Acipinar, Johannes Aigner, Josef Aigner, Daniel Brenninger, Stefan Brenninger, Dachs, Gerauer, Gschaider, Haas, Stefan Huber, Koller, Roman Kratzer, Landersdorfer, Rückauf, Schöne.