newsbild_zweite.jpg

Horst Winterer übernimmt Neufraunhofen II zur neuen Saison

 
Das A-Klassen-Team des SV Neufraunhofen kann zur Saison 2020/2021 einen neuen Trainer präsentieren. Horst Winterer wird neuer Chefanweiser bei der "Reserve" des SVN, die aktuell aufgrund der Corona-Pandemie auf den Ligabetrieb verzichten muss.
 
"Mein Name wurde als möglicher Kandidat genannt und als ich gefragt wurde, ob ich es mir vorstellen könnte, die zweite Mannschaft zu übernehmen, waren wir uns schnell einig", so der 49-jährige Winterer, der beim TSV Velden von der A-Klasse bis zur Landesliga stürmte und auch bei den Schwarz-Weißen ein Jahr in der Kreisklasse kickte. Dementsprechend kennt Winterer einen Großteil seiner künftigen Mannschaft, wenngleich noch nicht bis ins letzte Detail. Die aktuelle Corona-Krise macht es dem künftigen Coach aktuell besonders schwierig recht weit zu planen: "Man weiß nicht wann, ob und wie es weitergeht. Die Planung für die neue Saison ist sehr schwierig, da ich keine Spiele sehen kann und mir somit keine Gedanken über Taktik, Spieler und andere wichtige Dinge machen kann. Vor allem weiß ich nocht nicht mal genau, wann letzendlich meine Amtszeit beginnt. Trotzdem freue ich mich schon sehr auf die neue Herausforderung", so Winterer.
 
Die laufende Saison der zweiten Mannschaft in der A-Klasse Vilsbiburg wird aller Voraussicht nach ab September zu Ende gespielt, wenngleich selbst auch das noch nicht sichergestellt ist. Spannend wird es auf alle Fälle noch, schließlich liegen zwischen dem Spitzenreiter Frontenhausen und dem Sechstplatzierten Johannesbrunn-Binabiburg nur sechs Zähler Abstand. Der SV Neufraunhofen II liegt sehr aussichtsreich auf Platz drei punktgleich mit der Tabellenspitze. Ein Aufstieg würde sicherlich auch den neuen Trainer Horst Winterer freuen, wenngleich er die Ligenzugehörigkeit vorerst nicht als wichtig ansieht: " Für die Jungs würde es mich natürlich freuen, aber für meine Aufgabenstellung ist es vorerst egal ob A-Klasse oder Kreisklasse."
 

zur 2. Mannschaft